Eine Informationsplattform der Erdöl-Vereinigung

Header_Bild_01.jpg

Logos mobile de

Logo evup DE

Logo heizen mit oel DE

Menu

Heizölqualitäten

Heizöl ist ein Qualitätsprodukt, das mit verschiedenen Eigenschaften im Schweizer Markt angeboten wird. Heizöl wird in Raffinerien aus der Verarbeitung von Rohöl, auch Erdöl genannt, hergestellt. In den gleichen Verarbeitungsprozessen werden als Koppelprodukte Dieselöl, Benzin, Flugtreibstoff und Flüssiggase produziert.

 

Die für die Verarbeitung notwendigen Rohöle stammen zur Hauptsache aus West- und Nordafrika. Die Versorgung mit Rohöl ist noch für Generationen gesichert. Und die verschiedensten Transportwege, Pflichtlagerhaltung sowie die Inlandraffinerie garantieren eine sichere Versorgung in der Schweiz.

 

In der Schweiz stehen grundsätzlich zwei verschiedene Heizölqualitäten zur Verfügung. Nämlich Euroqualität (Heizöl Extra-Leicht) und Ökoheizöl schwefelarm. Verschiedene Heizölhändler bieten noch eine zusätzliche Qualität an, die beinahe schwefelfrei ist.

 

pdfHeizölqualitäten und Umwelt

 

Warum von Heizöl Euroqualität auf Ökoheizöl schwefelarm wechseln?

  1. Zu hohe Stickoxid-Emissionen (NOx)
    Wird der Stickoxid-Wert (NOx) bei der Abgasmessung mit Heizöl Euroqualität überschritten, kann der Beanstandungswert oft wieder unterschritten werden mit dem Wechsel auf Ökoheizöl schwefelarm. Da Ökoheizöl schwefelarm weniger Stickstoffgehalt hat, können auch die Abgaswerte oft wieder eingehalten werden.
  2. Längere Lebensdauer
    Das Ökoheizöl schwefelarm verursacht deutlich weniger Schwefelablagerungen im Brennraum und schont somit den Heizkessel und zudem auch den Brenner. Damit verlängert sich die Lebensdauer der Heizung.
  3. Moderne Brennwertkessel verlangen teilweise nach Ökoheizöl schwefelarm.
    Bei einigen neuen Ölbrennwertkesseln ist der Einsatz von Ökoheizöl schwefelarm vom Kesselhersteller vorgeschrieben.

Die persönliche Energiereserve bietet Unabhängigkeit; Heizöl Euroqualität und Ökoheizöl schwefelarm können während Jahren auf Vorrat gelagert werden. Die persönliche Energiereserve bietet Unabhängigkeit beim Energieeinkauf, indem – anders wie bei leitungsgebundenen Energien – die aktuelle Marktlage gezielt ausgenützt werden kann.