Eine Informationsplattform der Erdöl-Vereinigung

Header_Bild_02.jpg

Logos mobile de

Logo evup DE

Logo heizen mit oel DE

Menu

Marktlage (17. August 2017)

MarktlageIn China und in den USA ist die Ölnachfrage hoch. Nun deuten erste Zeichen darauf hin, dass das Angebot steigen soll.

 

Die Ölbestände in den USA sinken aufgrund der höheren Nachfrage. Die Fahrsaison nähert sich aber dem Ende an, was sich auf die Nachfrage auswirken wird. In September sollen die US-Raffinerien ihren Revisionszyklus anfangen.

 

In China fallen dieses Jahr die Rohölimporte besonders hoch aus. Die Raffinerieauslastung nimmt aber dort ab, was auf eine sinkende Nachfrage hindeutet.

 

Auf der Nachfragenseite scheint daher das Aufwärtspotenzial ausgeschöpft zu sein. Auf der Angebotsseite berichtete kürzlich die Energy Information Administration, dass die Schieferölförderung im September nochmals steigen soll.

 

Die Anzahl der aktiven US-Ölbohranlagen nimmt langsamer zu als früher. Es vergeht aber von der Bohrung einer Ölquelle bis zur Förderung 6 bis 9 Monate. Das heute stockende Wachstum der aktiven Anlagen wird demnach erst zeitverzögert zu spüren sein.

 

Die Quotentreue der Opec-Mitglieder büsste im Juli ein und stand bei 75%. In Libyen erfuhr das grösste Ölfeld kürzlich eine Drosselung der Förderung. Die Produktion wurde aber seitdem wieder hochgefahren.

 

Bestaende_inventaires

 

 


 

 

 

Gemäss Bloomberg werden die globalen Bestände 2018 nicht ausreichend sinken.